weihnachten
weihnachten 2017
Die Lithium Ionen Experten!

Sprachen

Deutsch  Englisch  Niederländisch  Französisch  

Zahlungsmethoden

+49 6051 9166790
Sprechen Sie mit einem Experten

End tlp_header

page default

Pflege der Akkus

Pfleglich mit der Batterie umgehen:

Lieber Batteriebesitzer,

die nachfolgenden Punkte sollen Ihnen helfen, eine optimale Lebensdauer für Ihren neu erworbenen Akku zu erreichen.

Grundsätzlich altert ein Lithium-Ionen-Akku im Zyklenbetrieb immer, wenn er:

  1. Vollgeladen wird
  2. Vollständig entladen wird

Daraus ergibt sich, dass sog. Wenig-Fahrer den Akku immer nur dann laden sollten, wenn er zu mehr als 60 –80 % entladen ist. Also lieber nur alle zwei, drei oder vier Tage laden, statt wie oft angegeben jeden Tag vollzuladen, denn Lithium-Ionen-Akkus haben den sog. gefürchteten Memory-Effekt von NiCd-Akkus und NiMH-Akkus nicht.

Viel-Fahrer hingegen sollten schon jeden Tag die Batterie laden.

Niedrige Temperaturen verlangsamen chemische Prozesse generell. Das bedeutet für die Akkus, dass die Ladeeffizienz bei niedrigen Temperaturen abnimmt. Hinzu kommt, dass der Akku stärker altert. Daher sollte grundsätzlich vermieden werden unterhalb von 0° C zu laden.

Hohe Temperaturen (mehr als 35° C) führen ebenfalls zu erhöhter Alterung. Daher bitte nicht in praller Sonne laden.

Außerbetriebnahme, also das stehen lassen des Akkus für längere Zeit – z. B. mehrere Wochen. Um lange Freude an Ihrem Akku zu haben, sollten Sie für solche Fälle den Akku nur zu ca. 50 % vollladen und dann aus der Anwendung entnehmen. Der Ladezustand von um die 50 % verhindert, dass der Akku während der Lagerung unnötig altert und dadurch Kapazität einbüßt. Kühl und trocken lagern. Dies verhindert, dass ggf. das Ladegerät oder Controllereinheiten der Anwendung den Akku entladen.

Ein weiterer Punkt ist Sauberkeit. Akkus sollten immer sauber gehalten werden. Schmutz und Verdreckung können nämlich zu Kriechströmen führen, die den Akku möglicherweise langsam entladen. Bitte reinigen Sie Akkus ausschließlich mit leicht feuchten oder trockenen Tüchern. Niemals Reinigungsmittel verwenden, diese können die Kunststoffteile des Akkus schädigen.

ACHTUNG: Diese Information ersetzt nicht die Gebrauchsanweisung!

Begriffe:

Akku: Kurzbezeichnung für Akkumulator (Sammler), gemeint ist eine sog. Sekundärbatterie –also eine wieder aufladbare Batterie.

Zyklenbetrieb: Das fortwährende Entladen und Laden des Akkus z. B. zu Antriebszwecken.

NiCd: Nickel-Cadmium

NiMH: Nickel-Metallhydrid

tpl_footer.php

current_page_base: page
IS_SHOP?
IS_CATALOGUE?